Ein Teller Suppe

In einer Firmen-Kantine, wo die Angestellten Essen gingen, nahm sich ein Weisser ein Tablett und holte sich eine Suppe. Er ging mit seinem Tablett, um einen geeigneten Tisch für sich zu finden. Als er einen fand, stellte er das Tablett ab und ging, um sich noch einen Löffel zu holen. Dann kam er zurück und erstarrte in der Bewegung. Da saß doch glatt ein Schwarzer und löffelte SEINE Suppe!

Er konnte es kaum fassen, starrte auf den Schwarzen, der ihm ungerührt direkt in die Augen sah. Die Leute ringsrum schienen amüsiert und beobachteten, was nun passieren würde. Der Weisse merkte das und genierte sich, den Schwarzen heftig anzureden. Nach einer Weile, nachdem der Schwarze nicht aufgehört hatte, in aller Ruhe die Suppe zu löffeln, während er ihm unvermittelt in die Augen sah, dachte der Weisse: "Mensch, dort, wo der herkommt, ist es doch üblich, dass man gemeinsam aus einer Schüssel isst. Vielleicht hat er keine Ahnung, wie das bei uns ist und ... ". Er entschloss sich beherzt, sich wieder an SEINEN Teller zu setzen, und in Gottes Namen eben seine Suppe gemeinsam mit dem Schwarzen zu löffeln. So holte er sich noch einen Löffel und setzte sich dazu.

Der Schwarze sah ihn schweigend an. Es war nicht auszumachen, was er dachte oder fühlte. Es war nur ein unglaublich tiefer Blick. Als sie mit der Suppe fertig waren, wollte er aufstehen, um sich eine Hauptmahlzeit zu holen. Da erstarrte er erneut: Auf dem Nebentisch stand einsam und verlassen ein Tablett mit einem Teller Suppe!

Die Geschichte nahm einen erfreulichen Lauf. Der Weisse entschuldigte sich, äußerst peinlich berührt - der Schwarze nahm die Entschuldigung lachend an, der Weisse holte ein Hauptmenü, das sie nun ebenso gemeinsam genossen...


Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!